Kontakt

Wersten Im April lernen Kinder ohne Infektionsrisiko die Notinseln im Stadtteil kennen. Die Werbegemeinschaft Wir in Wersten hat ein Konzept ausgearbeitet, mit dem die Rallye trotz Corona stattfinden kann. (dsch) Nachdem die Wersten-Rallye 2020 abgesagt werden musste, hat sich der Organisator – die Werbegemeinschaft Wir in Wersten – in diesem Jahr ein Konzept ausgedacht, um die Tradition fortsetzen zu können. Der Zweck der Veranstaltung ist, Kinder mit den Notinseln im Stadtteil bekannt zu machen. Notinseln sind Geschäfte, Betriebe und Institutionen, die mit einem Aufkleber gekennzeichnet sind und Kindern bei Problemen als Anlaufstelle dienen. Daher ist es wichtig, dass Kinder wissen, wohin sie sich im Notfall wenden können. „Wir haben das Rad nicht neu erfinden müssen, sondern uns an einem ähnlichen Konzept in Neuss orientiert“, sagt Dirk Rauchmann von Wir in Wersten, der mit der Organisation betraut ist. Die Corona-konforme Veranstaltung basiert auf QR-Codes, die mit Smartphones ausgelesen werden können. Die Teilnehmer der Rallye laufen durch den Stadtteil, die Notinseln haben in ihren Schaufenstern die Codes aufgeklebt. Dahinter versteckt sich jeweils ein Rätsel, eine Aufgabe oder ein Spiel, das dann zur nächsten Station führt. „So sind wir nicht auf einen Termin angewiesen, sondern jedes angemeldete Kind kann selbstständig – auch mit Familie – losziehen und die Rallye ohne Infektionsrisiko erleben“, sagt Rauchmann. Rund 100 Kinder nehmen jedes Jahr teil. Ähnliche Zahlen erwarten die Veranstalter auch diesmal – dann aber über mehrere Tage verteilt. 20 Notinseln beteiligen sich. Während des Aktionszeitraums wird eine Mail- und Whatsapp-Adresse eingerichtet, die bei Fragen und Problemen hilft. Die Teilnehmer sind eingeladen, Fotos und Videos von den Aufgaben zu machen und sie auf der Internetpräsenz der Werbegemeinschaft hochzuladen. Daraus soll ein Film entstehen. Für jeden Teilnehmer gibt es einen kleinen Preis, zusätzlich werden drei Familienkörbe mit Produkten von Werstener Einzelhändlern im Wert von je 100 Euro verlost. Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es bald per Flyer in Wersten, unter anderen in den Apotheken im Stadtteil und auf www.wersten.de. Auch die örtlichen Schulen und Kitas sollen aktiviert werden. Die eigentliche Rallye findet vom 1. bis zum 25. April statt. Für den 30. April, das Datum, an dem die Rallye ohne Corona stattgefunden hätte, ist eine Abschlussfeier geplant. „Wir müssen abwarten, ob wir uns dann tatsächlich im Freien treffen können, oder das ganze per Livestream aufziehen müssen“, sagt Dirk Rauchmann. Foto: /Provinzial Rheinland/Ben Wolf

Share

News veröffentlicht am 10.02.2021

Navigation

Social Media